Mobile Navigation Mobile Navigation schließen
Text

Haus in Bassersdorf

Bei dieser Renovation eines Einfamilienhauses aus den 50iger Jahren durfte ich die Kunden von Anfang an begleiten. Der Umbau wurde von einem Architekten unterstützt und ich wurde für das visuelle Konzept, den Stil, die Farbkombinationen und die Möblierung engagiert. Die Entscheidungsfindung war ein langer Weg und führte über die Auswahl der Böden, der Fliesen, des Farbkonzepts und der Schreinerarbeiten bis hin zu der „philosophischen“ Frage: Wieviel des „alten Hauses“ sollte noch „im neuen Haus“ enthalten sein? Die Holzwände und die Decke des Esszimmers waren zu schön und authentisch, um weiss verputzt zu werden, grössere Fenster waren jedoch willkommen. Mein Input bezüglich der gewünschten Einbaumöbel, wie Schränke, der Garderobe, einer Bank im Eingangsbereich sowie eines Sideboards resultierte in nicht nur praktischen, sondern auch ästhetischen Stauraumlösungen. Das Farbkonzept des Hauses ist durch bordeaux, rosa, blau und grau geprägt. Das wunderschöne Sofa von Hay ist ein toller Farbakzent im Wohnzimmer. Viele andere Möbel wurden bei Vitra ausgesucht. Insgesamt gesehen wurde bei der Auswahl der Farben und Möbel etwas gewagt: ein XXL Prouvé Tisch, zeitlose Lampen von George Nelson, Ay Illuminate und Gras, coole Kissen von Maison de Vacances, wuschelige Teppiche und eine Gruppe von poetischen Spiegeln an der Holzwand. Den letzten Schliff bringen die schönen luftigen Vorhänge, die dem Haus noch mehr Gemütlichkeit verleihen.

Das Haus ist trotz zahlreicher Umbauarbeiten sich selbst treu geblieben und reflektiert die positive Ausstrahlung der netten Familie!

Fotos: Sarah Vonesch